"How Blue Can You Get": Blues, die Wurzel allen Pops

Seminardetails

20222090

 

Von W. C. Handy bis Eric Clapton – von Robert Johnson bis zu den Rolling Stones – von Mamie Smith und Ma Rainey bis zu Beth Hart und Keb‘ Mo‘: Blues zieht sich mit einer langen, vielgestaltigen, aber ungebrochenen Traditionslinie quer durch die Geschichte der populären Musik seit Beginn des 20. Jahrhunderts.

Wie sind die Entwicklungen und Zusammenhänge? Welche Spielarten haben sich herausgebildet – gebunden an Orte und Regionen, an Zeiten und Epochen? Wer sind die maßgeblichen Protagonistinnen und Protagonisten, die bekannten – und noch wichtiger – die unbekannten?

Wie sieht – typischerweise – die textliche und die musikalische Substanz aus? Was hat es mit dem „Blues-Schema“ auf sich, mit den „Blue Notes“ und der „Bluestonleiter“?

Wie sehen die Einflüsse, Übernahmen und Quer-Befruchtungen aus – vom Blues hin zu Jazz, Country und Gospel, zu Rhythm’n‘Blues und Rock’n’Roll, zur Hauptströmung des Rock und zu modernen Verzweigungen wie Rap und HipHop? Und wie klingt Blues in orchestral-sinfonischem Ge-wand? Gar: Welche Parallelen gibt es zwischen Blues und Gregorianik?

All diese Fragen wollen wir umkreisen auf der Suche nach Antworten und dabei viel Musik hören! Am besten auch live.

18.10.2022 von 14:15 - 15:45 Uhr
25.10.2022 von 14:15 - 15:45 Uhr
08.11.2022 von 14:15 - 15:45 Uhr
15.11.2022 von 14:15 - 15:45 Uhr
22.11.2022 von 14:15 - 15:45 Uhr
29.11.2022 von 14:15 - 15:45 Uhr
06.12.2022 von 14:15 - 15:45 Uhr
13.12.2022 von 14:15 - 15:45 Uhr
20.12.2022 von 14:15 - 15:45 Uhr

Herrn Frank Wittmer M.A.

28.09.2022

110 EUR
100 EUR (Seminargebühr ZWW Reiheninterne Rabatte)

Ermäßigung bei Buchung von zwei und mehr Veranstaltungen oder für Gasthörende

Präsenz und Externe Termine