Mode ist Kunst! Mode verstehen – Teil 2

Seminardetails

20212053

Ob Körperdestruktionen, das Spiel mit dem Geschlecht, die Lust am Frivolen und Extravaganten: dies sind einige der Trends, die in das Modegeschehen ebenso wie in die Gegenwartskunst einfließen. Der Übergang zwischen diesen Disziplinen scheint sich aufzuheben, Kooperationen zwischen Modelabels und Künstlern sind für den Erfolg nahezu unverzichtbar. Kann man daher von einer Aufhebung der Grenzen sprechen, von Beliebigkeit - oder ist der Kunst- bzw. Modebegriff fließend - haben sich Mode und Kunst schon seit jeher inspiriert? Anhand von Beispielen aus der bildenden Kunst und Neuen Medien werden wir über diese facettenreichen Themenkomplexe diskutieren und auf diese Weise einen analysierenden Blick auf unser Zeitgeschehen werfen.

 

Literatur:
Mitchell Oakley Smith/ Alison Kubler: Mode ist Kunst, München 2013
Barbara Vinken: Angezogen, Stuttgart 2013
Katja Eichinger: Mode und andere Neurosen, Berlin 2020
Haslinger, Sophie: Mode als symbolische Form gesellschaftlicher Entwicklungen, München 2010

19.10.2021 von 14:00 - 15:30 Uhr
26.10.2021 von 14:00 - 15:30 Uhr
02.11.2021 von 14:00 - 15:30 Uhr
09.11.2021 von 14:00 - 15:30 Uhr
16.11.2021 von 14:00 - 15:30 Uhr
23.11.2021 von 14:00 - 15:30 Uhr
30.11.2021 von 14:00 - 15:30 Uhr
07.12.2021 von 14:00 - 15:30 Uhr
14.12.2021 von 14:00 - 15:30 Uhr
04.01.2022 von 14:00 - 15:30 Uhr
11.01.2022 von 14:00 - 15:30 Uhr
18.01.2022 von 14:00 - 15:30 Uhr
25.01.2022 von 14:00 - 15:30 Uhr
01.02.2022 von 14:00 - 15:30 Uhr

Frau Dr. Kerstin Bußmann

01.10.2021

150 EUR
120 EUR (Seminargebühr ZWW Reiheninterne Rabatte)

Ermäßigung bei Buchung von zwei und mehr Veranstaltungen oder für Gasthörer*innen

online; komplett synchron: alle Termine per Live-Chat, Nutzung von Moodle nur als Ablageort für organisatorische Hinweise, Literaturangaben, u. ä.